Max bahr ausverkauf online dating


14-Oct-2017 06:01

ZEITSCHRIFT FUR MUSIK MONATSSCHRIFT FOR EINE GEISTIGE ERNEUERUNG DER DEUTSCHEN MUSIK GEGRUNDET 1834 VON ROBERT SCHUMANN HERAUSGEGEBEN VON GUSTAV BOSSE 101. HALBJAHR (JANUAR MIT JUNI) GUSTAV BOSSE VERLAG, REGENSBURG INHALTSVERZEICHNIS i o i. Arbeitstagung der Reichsmufikkammer) - 274 Heufi, Alfred: Ein kiinftlerifches Dokument aus J. Bachs bitterfter Zeit 20 Mufik in Leipzig 45, 296, 404 — — Die im November gefendeten Bach-Kantaten 55 „ „ Dezember „ „ 191 » » Januar ,. 5 Handel und Bach als zwei Seiten deutfchen Wefens 489 Junk, Victor: Wiener Mufik 50, 188, 301, 408, 514, 644 Aus den „Salome"-Proben in der Wiener Volksoper . S.: Familiengefchichte urn Richard Straufi und die Walter vom Parkftein 596 Kroll, Oskar: Mufik und Mufikleben in heidnifdi-germanifcher Zeit 494 K u 1 z, Werner: Was ift uns Mufik? - 382 Nicolai, Otto: Ein unbekannter Brief an feinen Vater. Arbeitstagung der Reichsmufikkammer) 256 R a p p o 1 d i, Adrian: Der Spielerkrampf und feine Befeitigung 387 Richter, Otto: Eine Erinnerung an Mathilde Wefendonck 498 Riemer, Otto: Ein Beitrag zu Pfitzners Harmonik und Perfonlichkeit 484 •"'Schilling, Walter: Engelmufikanten 399 Schlegel, Paul: Johann Adolf Hafle und die Glanzperiode der italienifchen Oper in Deutfchland 30 — — Louis Spohr, der Meifter des deutfchen Violinkonzertes 369 Schwalbe, Gerhard: Adam Krieger 28 Stege, Fritz: Berliner Mufik 43, 184, 294, 401, 506, 638 — — Eindriicke und Ausblicke (1. Die wenigen iibernommenen Landler, Jodler und Volksweifen ftehen neben den vielen eigenen Melodien, ohne echter, lebendiger und urfpriinglicher wirken zu konnen. Leitartikel und Auffatze (Beitrage belletriftifchen Inhaiies find mit * gekennzeichnet.) Bartels, Wolfgang von: Miinchen und die Sendergruppe Siidoft 53 — — Funkfragen 303 — — Unterhaltung und Kultur im Rundfunk 410 — — Zur nationalen Ausgeftaltung des Programms des Deutfchlandfenders . 397 Bos, Jo L: Mahnfpruch fiir einen Fefttag der Tonkunft 253 Biilow, Paul: Richard Straufi' Pilgerfahrt nach Bayreuth 607 B ii 1 1 n e r, Horft: Die Stunde der Nation 55 — — Die inftrumentale Verwendung von Volksweifen im Rundfunk 308 — — Webers „Euryanthe" als Sendeoper 517 — — Mufik in Leipzig 509, 640 — — Wie lange noch Programmaustaufch der Unterhaltungsmufik 651 B.: 1 Million Mark zur Verbefferung des Rundfunks 194 *Deeke, Ida: Genefen 41 Dobereiner, Chrift.: Bemerkungen iiber Verzierungen alter Mufik unter befonderer Beriickfichtigung der Vorfchlage 383 y Eifenmann, Alexander: Das Wendling-Quartett 378 F r e n z e 1, Heinrich: Der Deutfche Franz Lifzt 23 Ganzohr, Argus: Hallo, Hallo! 176 Gerheufer, Ludwig: Gottfried Riidinger 9 G o 1 a, Walter: Erinnerungen an Meifter Klengel 395 "Go ttf chalk, R.: Faftnachtsftreife durch das Berliner Mufikleben 142 Hapke, Walter: Urauffiihrungen? Grundfatze fiir die Neugeftaltung des Konzert- und Opernbetriebes ( 1 . Mozart 137 Mlynarczyk, Hans: Leipziger Bilderbogen 148 *Moe 1 len dor f f, Willi v.: Kleine Faftnachtsbackerei 1934 171 * Do, re mi fa! 292 Mofer, Hans- Joachim: Wenn Bach und Handel fich getroffen hatten 139 — — Spielgraf und Pfeiferkonig * — — Sankt Kiimmernis 504 Miiller, Fritz: Kraut und Ruben 129 — — Chriftian Dobereiner 60 Jahre alt . Kinfky 15 Niemann, Walter: Kritifche Saphire IV: Mufikalifche Unfallchronik 171 O e f e r, Fritz: Carl Schuricht 610 Ofagobres: Bedenk, o Wanderer, im Wellenraum 174 O.: Zur nationalen Ausgeftaltung des Programms des Deutfchlandfenders 413 Pellegrini, Alfred: Meine Erinnerungen an Meifter Sevcik 394 peffenlehner, Robert: Die Mufeumsgefellfchaft in Frankfurt a. und die grofien Meifter der Mufik 32 *Pfohl, Ferdinand: Niente 177 Preufiner, Eberhard: Guftav Havemann 376 Raabe, Peter: Vom Neubau deutfcher mufikalifcher Kultur (1. In ihr entaufiert fich Riidinger aller Subjektivitat, um fich ganz im Typifdien zu bewegen.Arbeitstagung der Reichsmufikkammer) 255 Stein, Fritz: Chorwefen und Volksmufik im neuen Deutfchland (1. Dennoch handelt es fich keineswegs um eine trage Nachahmung des mufikalifchen Tones, der im bayerifchen Alpenvorland beheimatet ift.Arbeitstagung der Reichsmufikkammer) 281 Steinitzer, Max: Die Reden vom Wiener Richard Straufi-Bankett 585 Straufi, Richard: Begriifiungsanfprache anlafilich des erften deutfchen Komponiften- tages in Berlin 288 Strom, Kurt: Heinz Schubert 249 Tenfchert, Roland: Das Verhaltnis von Wort und Ton (R. Die Gmundener Urauffiihrung konnte anftatt des vorgefehenen Orchefters nur das landlidie Enfemble eines Schrammeltrios (Streichmelodion, Zither und Bafi- gitarre) und ein Harmonium verwenden.

So lange er dem Unternehmen vorgeftanden, hat hier die ita- lienifche Oper, als beifpielsweife die deutfche in Hamburg fchon langft ausgefpielt hatte, die Na- tionaloper nicht verdrangen konnen. Es foil in einer befonderen Sendung eine Melodie gefpielt werden, eine Melodie exotifchen Charakters, die, gleidigiiltig, ob fie dem Horer bekannt ift oder nicht, irgendwelche Gefiihle, Gedanken und Ideen- affoziationen wachrufen wird. Betrachtungen iiber die Anfange der Mufikfachpreffe, gefammelte mufikkritifche Sen- tenzen, kleine aktuelle Gloffen vervollftandigcn den Inhalt des Heftes, das durch die Geleit- worte der amtlichen Stellen (Staatskommiffar H i n k e 1, Prof. Nur eine geringe Zahl der erften Atbeiten zeigen ihn ausgefprochen im Banne feines Lehrers, aber bald erweift es fich, dafi er doch mehr durch die Auseinanderfetzung mit Reger und nur in diefem mittelbaren Sinne aus deffen Werk befruch- tet worden ift.Wagners „Parfifal": 420 Mofer, Hans J.: Mufiklexikon 5. Ferd.: Die Geftaltung welt- anfchaulicher Ideen in der Vokalmufik Beet- hovens: 657 Schulte, Hans: Die deutfche Mufik unferm Volke: 199 Wehrli, "Werner: Mufikalifches Ratfelbuch: 200 No t e n : Alte Meifter, Orgelvorfpiele in alien Tonarten, hrsg. Rudinger fcheint hier fchon nicht mehr nadi der „Begleitung" fdiledithin, nodi audi nadi der mufikalifdien „Ausdeutung", fondern vollig nadi einer Aus- drucksweife zu trachten, die den befeelten Vortrag des vertonten Textes bis ins Kleinfte in die kompofitorifche Ausgeftaltung mit einbezieht. Org.: 424 Couperin, Fr.: L'art de toucher le Clavecin (hrsg. Riidingers Begabung fiir den reinen und echten Volkston, feine Fahigkeit, ihn ohne Kiinftelei, ausfchliefilich nadi den Ge- fetzen, die er fich felbft vorfchreibt, in die Mehrftimmigkeit zu iibertragen, ihn mit eigenen Einfallen zu bereichern, ihn fcgar zum Inhalt grofier orcheftraler Werke zu machen, flellt fich zum Beweis. Denken wir daran inn Interesse unserer Kinder und kaufen wir rechtzeitig ein Pianino Oder einen Flugel selbstverstandlich Grotrian-Steinweg NHfc MMl Fabrik in Braunschweig, Vertreten in der ganzen Welt Stutfgart«Wurtt. Er felbft wird von feiner Vorliebe fiir das Volkstiimlidie aufgefangen.

Helge Roswaenge wurde vom Konig von Danemark zum Ritter des Danebrog-Ordens er- nannt. Hodifchule fiar Mufik zu Berlin mit, dafi zugunften des Reger-Stipendien-Fonds folgende Spen- den erfolgt find: Vom Verlag C. Peters in PIRASTRO DIE VOLLKOMMENE SAITE fehlt etwas in der Reihe der Faktoren, die zusammengenommen die all- gemeine Bildung ausmachen, wenn die musikalische Ausbil- dung fehlt. Das Regerfche Erlebnis gewinnt, fo tief es gewefen ift und fo einfchneidend es gewirkt hat, f pater immer mehr die Bedeutung einer Epifode, aus der dem jungen Kom- poniften eine kaum zu unterfchatzendc Bereidierung an technifchen Fertigkeitcn und hand- werklichem Konnen und eine betrachtliche Verfeinerung feines Gefiihls fiir das lebendigc Detail erhalten blieb.

Straufi „Ich trage meine Minne") 591 Tonkiinftlerfeft des Allgemeinen Deutfchen Mufikvereins 613 Tutenberg, Fritz: Das Wefen Weberfcher Kunft u. Aber audi in diefer Befetzung zeigte das Werk nodi deutlich feine kiinftlerifche Eigenart.